Warenkorb  

Keine Produkte

0,00 € Versand
0,00 € MWSt
0,00 € Gesamtbetrag

Preise inkl. MWSt

Check out

USEFUL INFORMATION

Das Up T-Shirt


Unser Wunsch :

Der Schwerkraft widerstehen, um sich von seiner schönsten und attraktivsten Seite zu zeigen.

Das Up T-Shirt verleiht Frauen und Männern gleichermaßen eine natürliche und ansprechende Körperhaltung. Durch eine innovative und patentierte Technologie appelliert es an seine Träger, die Schultern in der richtigen Position zu halten.

Das Up T-Shirt ist also ein „ echter „engster“ Freund. Das Ziel von UpCouture war es, ein modisches T-Shirt zu entwerfen, in dem sich die Träger wohler fühlen, als in herkömmlichen T-Shirts und das über eine gute Haltung zu einer positiven Ausstrahlung verhilft.



Die Präsentation des Up T-shirts im Video

  

 


Haben Sie etwas Zeit?

Im Folgenden finden Sie die Story des Up T-Shirts. Wenn Sie Fragen haben, finden Sie im FAQ-Bereich weitere detaillierte Informationen.


Die Geschichte des Up T-Shirts - Der lange Weg

Im Januar 2010 entdeckte ich, dass es keine Lösung auf dem Markt gibt, die uns vor folgendem Phänomen bewahrt:

Ich bemerkte, dass bis auf wenige Personen, beispielsweise professionelle Tänzer, nahezu die Gesamtheit der Bevölkerung dazu neigt, im Alltag die Schultern nach vorne hängen zu lassen und eine unvorteilhafte Körperhaltung einzunehmen. Aus diesem Kontrast heraus ist der große Wunsch entstanden, eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Doch ist der Weg lang gewesen - sehr lang.


Die richtige Balance der elastischen Kräfte

Meine erste Entdeckung war, dass an einer bestimmten Stelle der Schultern angesetzt werden muss, um eine gerade Körperhaltung zu erreichen:

 


Die Herausforderung lag darin, an diesem Punkt eine gewisse Fixierung zu erzielen, was sehr schwierig ist.

Ich probierte diverse Systeme aus, ohne wirklich überzeugt zu sein. Entweder entstanden um das elastische Band herum zu viele Falten oder es hing zu schlaff an den Schultern.

Viele Monate der Forschung und Entwicklung waren nötig, um die ideale Balance zu finden, die eine maximale Spannung aufbaut und dennoch guten Tragekomfort gewährt.

Als die perfekte Lösung gefunden war, hatte ich einen aufwendigen und kostspieligen Gang für die internationalen Patentanmeldungen zu bewältigen, der sich durch den Erfolg des Up T-Shirts glücklicherweise gelohnt hat.



Der ästhetische Aspekt kam nicht zu kurz


Nachdem das Konzept erfolgreich erarbeitet war, wurde es im nächsten Schritt nötig, die elastischen Bänder auf eine schöne und ästhetisch ansprechende Art und Weise in das T-Shirt einzuarbeiten.

Zunächst versuchte ich es mit einer Schneiderin, die über technische Fähigkeiten verfügte. Das Resultat war aber folgendes:

 

Die elastischen Bänder waren nicht in den Stoff eingearbeitet und folgten nicht den natürlichen Linien der Schultern.


Mein größter Dank geht an ein deutsches Textiltechnologieunternehmen, das als erstes meine Wünsche verstand und seine Ingenieure anwies einen Prototyp des Up T-Shirts zu entwerfen. Es war von Beginn an nahezu perfekt.

 

Das war der Beweis, dass die Verbindung zwischen den elastischen Kräften und einem wunderschönen T-Shirt keine Science Fiction ist.

 

Die Mode

Als der Prototyp fertig gestellt war, sagte ich mir „Super, ich werde nun außergewöhnlich modische Stücke entwerfen.“

Allerdings empfahlen mir zwei Pariser Moderschöpfer unabhängig voneinander, ein zwar gut geschnittenes, aber eher schlichtes Exemplar auf den Markt zu bringen - ohne den ganz großen Schnickschnack.

Ich war angesichts meiner ganzen Ideen zunächst enttäuscht. Letztendlich folgte ich aber ihrem Rat, denn auch mein Ehemann, der die Entwicklung wohlwollend die ganze Zeit über mitverfolgte, hielt diese Entscheidung für richtig.

Ich war weit davon entfernt auch nur zu erahnen, wie lange es dauern würde, selbst ein einfaches Modell zu etablieren.


Die Tests

Zwischen dem ersten Prototypen und dem aktuellen Modell, entstanden 30 weitere Prototypen, die ständig getestet, verbessert und abermals getestet wurden. Jeder Millimeter wurde genauestens unter die Lupe genommen.

Während der Entwicklungsphase haben wir uns durch unsere Prototypen und unser Wissen dafür entschieden:
• Einen extra feinen Film zwischen die Biobaumwoll-Schichten einzunähen und
• einen speziellen Film einzusetzen, der für optimale Spannkraft sorgt und nach der Dehnung zu 100 Prozent in seine Ursprungsform zurückkehrt. (Obwohl dieses Material 5-mal teurer war, als ein Material, das bei jeder Dehnung etwa 4 Prozent seiner ursprünglichen Spannkraft verloren hätte).


Das Up T-Shirt hatte perfekt zu sein. „Nahezu perfekt“ mit dem vorhandenem Risiko, dass das Up T-Shirt ausleiern könnte, kam für uns nicht in Frage.


Die Herstellung des Up T-Shirts

Ich reflektierte die Bedingungen unter denen das Up T-Shirt im europäischen und auch außereuropäischen Ausland hätte produziert werden können. Es wurde klar, dass die Nähe zwischen den einzelnen Produktionsstätten ein wichtiger Faktor ist. Die Qualitätskontrollen sind nach jedem der fünf einzelnen Produktionsschritte nötig. Eine einmalige, abschließende Kontrolle wäre durch den langen Herstellungsprozess nicht ausreichend gewesen, um den Ansprüchen zu genügen.

Die Motivation vollständig in Frankreich zu produzieren, war somit an erster Stelle den Qualitätsansprüchen geschuldet. Daneben waren uns aber auch die Verantwortung gegenüber der Umwelt und Gesellschaft wichtig, um unsere Überzeugungen, die wir auch durch die Biobaumwolle zum Ausdruck bringen, authentisch vermitteln zu können.



Die Fortsetzung…

Wir sind diesen langen Weg gegangen, um das Up T-Shirt zu kreieren. Nun ist es an Ihnen diesen fortzuführen, indem Sie es anprobieren und eventuell Ihre ganz eigene Up T-Shirt Geschichte erleben.